Informationen rund um die Osteopathie
Osteopathieausbildung:
German College of Osteopathic Medicine (College Sutherland)

Das osteopathische Studium umfasst ca. 5.000 Ausbildungsstunden, die innerhalb von 5 Jahren absolviert werden.
Vorraussetzung für die Aufnahme des Studiums ist die allgemeine Hochschul- oder Fachhochschulreife. Studienfächer bei der Osteopathieausbildung sind u.a.: Anatomie, Physiologie, Pathologie, Pädiatrie, Soziologie, Körperbewusstsein, Psychologie, und osteopathische Anwendungen.
Praxiserfahrung sammeln osteopathische Studenten bei Praktika in Krankenhäusern, osteopathischen Praxen, osteopathischen Tageskliniken, etc.
Der Abschluss erfolgt in einer internen (Abschlussarbeit, schriftliches Examen und praktische Prüfung) und externen (schriftliches und mündliches Examinieren durch das Gesundheitsamt) Prüfung.
Danach wird dem Osteopathen die Heilpraktikererlaubnis erteilt.
Für Ärzte, Heilpraktiker und Physiotherapeuten ist eine Teilzeitausbildung möglich.  Sie umfasst ca. 2.500 Ausbildungsstunden, die innerhalb von 5 Jahren angeboten werden.
Für die Teilzeitausbildung ist keine Hochschulreife oder Fachhochschulreife Voraussetzung.

Datenschutzerklärung